News, To-Dos & Know-How

  • Start für essbares Stadtgrün an der Gehestraße
    Die essbare Hecke an der GEH8 treibt schon wieder neue Knospen aus und zusammen mit dem gemeinnützigen Verein Jugend Arbeit Bildung haben wir eine Maßnahme für den offenen Garten auf der Gehestraße vorbereitet und mit Menschen aus Pieschen erste Ideen für den neuen Garten an der Gehestraße gesammelt. Nach der Eröffnung des Grünzugs im Herbst …

    Start für essbares Stadtgrün an der Gehestraße Weiterlesen »

  • Saisonstart am Alberthafen
    Wir starten im offenen Garten am Alberthafen in die neue Saison! Die ersten Frühbeete sind schon bepflanzt, die Spatzeneinsatzzentrale wurde mit Tafelfarbe und Blumenbildern bemalt und eine Auswahl an Saatgut steht für neue Gärtner bereit. Vorerst ist unter Einhaltung der aktuellen Corona-Verordnung für Dresden | Sachsen einmal pro Woche, jeden Samstag, 11 Uhr, Werkzeug und …

    Saisonstart am Alberthafen Weiterlesen »

  • April: Gartentipps für Stadtgärtner (4)
    Tomaten, Gurken, Bohnen, Paprika, Kürbis u.a. Tomaten, Gurken, Bohnen, Paprika, Kürbis und andere Pflanzen, die nach den Eisheiligen ausgepflanzt werden, sollten jetzt spätestens ausgesät werden. Wenn Sie jetzt auf der Fensterbank aussäen, sind die Pflanzen Ende Mai groß genug zum Hinauspflanzen. Sie Vergeilen auch nicht, wie die schon früher gesäten Pflanzen. Statt teurer Minigewächshäuser zu …

    April: Gartentipps für Stadtgärtner (4) Weiterlesen »

  • April: Gartentipps für Stadtgärtner (3)
    Sommergemüse ins Freiland säen Die ersten Sommergemüsesorten – dicke Bohnen (Saubohnen), Puffbohnen, Erbsen, Möhren, Pastinaken, Radieschen, Schwarzwurzeln, Kohlrabi – können ins Freiland gesät werden. Eine Beetabdeckung mit durchsichtiger Folie, die nicht auf dem Boden aufliegen sollte, beschleunigt das Keimen und schützt vor der Kälte. Ebenso könnte man die Beete mit Vlies abdecken. Allerdings sind die …

    April: Gartentipps für Stadtgärtner (3) Weiterlesen »

  • April: Gartentipps für Stadtgärtner (2)
    Unbesetzte Pflanzplätze im Garten Da es noch kalt ist, können Sie im Garten nach Plätzen für Pflanzen schauen, die noch nicht besetzt sind. Vor allem Schattenstauden wie Immergrün, Lerchensporn, Storchschnabel, Taubnessel oder Pachysandra können den Garten bereichern und lichtarme Ecken mit Blüten versehen. Sie müssen nicht alle Schattenbereiche mit Efeu oder Farn versehen. Besonders hervorzuheben …

    April: Gartentipps für Stadtgärtner (2) Weiterlesen »

  • April: Gartentipps für Stadtgärtner (1)
    Tomtato kaufen lohnt nicht Viele haben in den vergangenen Jahren Werbung bekommen, bei der es um eine neue Pflanze geht: die TomTato. Sie trägt zweierlei Früchte: oberirdisch Tomaten und in der Erde wachsen Kartoffelknollen. Der Preis liegt bei 15 € pro Stück. Versuche, eine Mischpflanze zwischen Tomate und Kartoffel zu erzeugen, gibt es schon seit …

    April: Gartentipps für Stadtgärtner (1) Weiterlesen »

  • März: Gartentipps für Stadtgärtner (8)
    Rückschnitt von Obst in der knospenden Zeit Rückschnitt von Obst in der knospenden Zeit ist möglich und sinnvoll, um stark wachsende Apfelbäume zu bremsen und im Wuchs zu verlangsamen. Warten Sie dazu am besten, dass die Knospen beginnen die Laubblätter zu entfalten. Bei Krischen, Aprikosen und anderem Steinobst schauen Sie erst einmal wie viel Früchte …

    März: Gartentipps für Stadtgärtner (8) Weiterlesen »

  • März: Gartentipps für Stadtgärtner (7)
    Zwiebelblüher aussamen lassen Schneeglöckchen und Krokusse besitzen zwar Zwiebeln bzw. Knollen als Überdauererungsorgane, aber trotzdem leben sie nicht ewig. Vor allem die Zwiebeln der Schneeglöckchen halten nur wenige Jahre durch. Wer sie erhalten oder sogar vermehren will, muss die Frühlingsblüher unbedingt aussamen lassen. Außerdem ist es wichtig, den Pflanzen Gelegenheit zu geben, in Ruhe einzuziehen …

    März: Gartentipps für Stadtgärtner (7) Weiterlesen »

  • März: Gartentipps für Stadtgärtner (6)
    Viele Gemüsesorten nun im Freiland aussäen Endlich können, nachdem der Regen den Boden angefeuchtet hat, Gemüse wie Möhren, Erbsen, Zwiebeln, Lauch, Pastinaken, Radies, Kohl, Salat, Dicke Bohnen, Puffbohnen, Spinat, Mangold, rote Rüben u.a. direkt im Freiland ausgesät werden. Nur für Rettich, Prunk- und Buschbohnen gilt das nicht. Denn die würden bei den Eisheiligen Erfrierungen erleiden. …

    März: Gartentipps für Stadtgärtner (6) Weiterlesen »

  • März: Gartentipps für Stadtgärtner (5)
    Kompost für die Gewächshausheizung Um jetzt im Frühjahr das Gewächshaus zu beheizen, kann man in einer Ecke oder besser in der Mitte einen frischen Kompost mit Unkräutern, altem Gras und rohen pflanzlichen Küchenabfällen anlegen. Die Rottewärme hilft dann vor allem an trüben Tagen und Nachts eine gewisse Temperatur aufrecht zu erhalten. Besonders gut klappt dies …

    März: Gartentipps für Stadtgärtner (5) Weiterlesen »

  • März: Gartentipps für Stadtgärtner (4)
    Tomaten, Gurken und Co. aussäen Wenn Sie ein Gewächshaus oder Folienzelt im Garten oder ein Anzuchtgewächshaus auf dem Balkon haben, dann können Sie jetzt die ersten Pflanzen für Ende Mai vorziehen – also Gurken, Kürbis, Tomaten, Physalis, Auberginen, aber auch erste Bohnen. Wenn Sie kein Gewächshaus haben, warten Sie noch etwa einen Monat. Denn wenn …

    März: Gartentipps für Stadtgärtner (4) Weiterlesen »

  • März: Gartentipps für Stadtgärtner (3)
    Obstgehölzschnitt gerade noch jetzt, um Wachstum anzuregen Nun beginnt bei vielen Gehölzen schon das Knospenschwellen. Wenn der Baum bzw. der Strauch schlecht wächst und kaum neue Triebe bildet, ist jetzt noch gerade so ein anregender Schnitt möglich. Denn die meisten Reservestoffe haben die Obstgehölze noch in den Wurzeln gespeichert. Was man an Holz entfernt, wird …

    März: Gartentipps für Stadtgärtner (3) Weiterlesen »

  • März: Gartentipps für Stadtgärtner (2)
    pH-Wert des Bodens prüfen Wenn man jedes Jahr den Boden kalkt, sollte man hin und wieder (mindestens alle 4 Jahre) den pH-Wert des Bodens prüfen. Nur so weiß man, ob man die richtige Menge gibt. Im Gartenmarkt kann man Bodentest-Sets erwerben. Oder man geht in die Apotheke und besorgt sich dort Indikatorpapier, was weit günstiger …

    März: Gartentipps für Stadtgärtner (2) Weiterlesen »

  • März: Gartentipps für Stadtgärtner (1)
    Gewächshaus ausschwefeln Sollten Sie ihr Glasgewächshaus noch nicht ausgeschwefelt haben, so ist jetzt der letzte Moment dafür, bevor Sie wieder etwas hineinpflanzen. Für das Ausschwefeln handelsübliche Schwefelschnitten oder Schwefeldochte aufhängen anzünden, das Gewächshaus schnell verlassen und verschließen. Lassen Sie das Gewächshaus einen Tag verschlossen und lüften Sie vor dem Betreten gut. Das sich bildende Schwefeldioxid …

    März: Gartentipps für Stadtgärtner (1) Weiterlesen »

  • Februar: Gartentipps für Stadtgärtner (2)
    Garten noch nicht aufräumen Ich weiß vielen juckt es schon in den Fingern die Beete und Rabatten sauber zu machen, warten Sie noch etwas, denn in dem noch liegenden Mulch (nicht verrottete Pflanzenteile) und Laub überwintern Ihre Nützlinge. Sie können die Beete vielleicht frei räumen und das Laub vorsichtig auf den Kompost lagern, aber der …

    Februar: Gartentipps für Stadtgärtner (2) Weiterlesen »

Scroll to Top